Categories

Links

License

Creative Commons License

Unless otherwise expressly stated, all original material of whatever nature created by and included in this weblog is licensed under a Creative Commons License.

Gentoo auf 486 mit Stage 1, 26.04.2003 11:27

Da ich ja genügend Zeit habe, den Rechner dauernd laufen zu lassen, habe ich Gentoo auf meinem alten 486er installiert, resp. bin noch dran ;-)

Und damit ich so weiss wie lange das ganze dauert habe ich ein simples Shell-Script geschrieben, dass mir die Bootstrap, emerge system, emerge sync, emerge -u world und emerge sys-kernel/gentoo-sources ausführt und jeweils die Uhrzeit in eine Datei schreibt. Herausgekommen ist nun folgendes:

Beginn Bootstrap
Wed Apr 23 03:49:00 CEST 2003
Beginn emerge system
Fri Apr 25 05:46:54 CEST 2003
Beginn emerge sync
Sat Apr 26 07:59:05 CEST 2003
Beginn emerge -u world
Sat Apr 26 08:21:35 CEST 2003
Beginn emerge sys-kernel/gentoo-sources
Sat Apr 26 08:21:35 CEST 2003
Finished
Sat Apr 26 09:18:42 CEST 2003

Natürlich dauerte das emerge system "nur" so kurz, weil es ein Minimalsystem ohne graphische Oberfläsche etc. ist, insgesamt 76 Packages!

comments

  • Pzy - 29.04.2003 13:44
  • Pzy
  • http://blogt.net
  • Aber du hattest zwischendurch nicht mal Angst das der Rechner hängengeblieben ist? _g_
    btw, poste mal das script :o)
    ich bin neugierig, n noch n linux n00b und würde das gerne ändern _g_
    gibts eigentlich n gutes Buch dazu oder gibts da sonstwie ressourcen wo man das lernen kann ? :o)
  • x-way - 29.04.2003 17:21
  • http://waterwave.ch/weblog
  • Angst? Ich hatte mit dem Rechner schon so viele Probleme, dass ich die Erfolgschancen mit etwa 10 % eingeschätzt hatte :-)

    Script kommt, wenn ich wieder zu Hause bin ...

    Wegen Linux: Gentoo installieren, dann lernst du schon ziemlich viel über Linux ;-)
    Sonst findest du auf pro-linux.de noch einige nützliche Tipps. Es hat noch viel, viel mehr solche und ähnliche Seiten, einfach mal ein bisschen durchklicken *g*
    evtl. findest du noch n paar Infos wenn du in meinem Weblog nach Linux suchst, oder wenn du dir nur die Einträge der Kategorie Linux anzeigen lässt (Klick auf der Übersichtsseite auf den Kategorienamen)
  • Pzy - 29.04.2003 20:41
  • Pzy
  • http://blogt.net
  • naja ich hab auch schon `einiges` bei der Debian installation gelernt aber so shell programmieren interessiert mich ziemlich :o)
  • rm - 30.04.2003 17:08
  • rm
  • http://rm.digigeek.net/
  • naja, bei gentoo lernt man eigentlich nichts über linux in meinen augen. warum installierst du auf nem 486 überhaupt gentoo, optimieren auf performance kannste da eh nicht :) . da hätte ich lieber debian genommen. dann wäre das in 2 std gegessen gewesen ... aber ok, wer gentoo will :)
  • x-way - 30.04.2003 18:04
  • http://waterwave.ch/weblog
  • man lernt imho sehr viel sachen, die man bei einer simplen gui-installation nicht lernen würde (benutzung der shell, wo welche konfig-dateien sind, was /dev ist, kernel selbst kompilieren etc.). man 'sieht tiefer' ins system, nicht wie bei einem suse, wo man sich alles irgendwie zusammenklicken kann...

    es ging nicht primär darum gentoo darauf zu installieren, sondern überhaupt etwas. debian hatte ich schon versucht gehabt, ist mir aber nicht gelungen, so auch redhat, mandrake und früher einmal auch turbolinux nicht

  • rm - 01.05.2003 09:06
  • rm
  • http://rm.digigeek.net/
  • naja, liegt wohl daran das ich schon nen bisl länger mit linux rumspiele. ich finde die installation von gentoo einfach nur extrem nervig, weil zeitverschwendung ohne ende. und wenn ich was lernen will nehm ich gleich lfs ;) . debian hats gut gemacht, so viel nostalgie wie möglich, so wenig gui wie nötig :D aber da gehen die meinungen eben auseinander und das ist auch gut so *g*
    wegen mandrake, klar geht das nicht, die pakete sind i686 optimiert, die wirst du da sehr wahrscheinlich nicht zum laufen bekommen ;)

blog comments powered by Disqus