Categories

Links

License

Creative Commons License

Unless otherwise expressly stated, all original material of whatever nature created by and included in this weblog is licensed under a Creative Commons License.

Enigmail - GnuPP, 12.12.2002 20:37

So, nun kann auch ich sicher kommunizieren ;-)
Mit Enigmail und GnuPP.

Public Key ist hier

comments

  • raphael - 13.12.2002 09:58
  • raphael
  • http://raphb.ch/
  • aaaaaaaargh!

    na, ich schreib dann mal ein bericht über "sichere kommunikation", hab mir das mal angeschaut. aber vorerst: wie kommst du zu einem public key mit der versionsnummer 1.2.1? auf

    http://www.gnupp.org/download.html

    hat's nur ein link auf eine 1.1 version..
  • x-way - 13.12.2002 12:09
  • natürlich ist das nicht die sicherste kommunikation, aber pop via ssl und verschlüsselte messages sind besser als ein hotmail.com account *fg*
    version 1.2.1 bekommst du auf gnupg.org
  • Almilade - 13.12.2002 21:21
  • Bist auch noch früh... Wenn ich schon mühsam version1.1 runtergeladen habe und mit vieeel mühe konfiguriert habe!!!
  • Almilade - 15.12.2002 13:32
  • Das Teil... Hab ein Zeichen im Passwort verwendet das Enigmail nicht kapierte, GnuPP aber schon. Enigmail hat mir dann immer gesagt es sei falsches Passwort >:-(
  • raphael - 16.12.2002 09:24
  • raphael
  • http://raphb.ch/
  • he, ich gib doch nicht meine reele adresse auf einem spider-präsentationsteller (eine website) an :)

    der zweifel galt nicht der sicherheit, die ist extrem hoch. es geht um die software-qualität..
  • x-way - 16.12.2002 12:27
  • nur so ein gedanke: wie wär's mit einem autoresponder so wie rw?
    zu sicherheit: ah, ok. welche software stört dich denn, mozilla/enigmail oder gnupg?
  • raphael - 17.12.2002 13:50
  • raphael
  • http://raphb.ch/
  • äh - hat der autoresponder was mit mir zu tun? :) wozu soll das nützen?
    welche software? jede! das ganze verfahren! wenn ich den artikel hab post ich hier den URL, ok? :)
  • x-way - 17.12.2002 17:04
  • also: du gibst nur die adresse des autoresponders an. der löscht ja alle ankommendnen mails und schickt eine nachricht zurück. in dieser nachricht erwähnst du dann deine richtige mail-adresse.
    wenn nun ein spam-bot eine mail schickt, wird sie automatisch gelöscht. da die spam-absender-adressen meist zufällig und nicht vorhanden sind, geht die nachricht des autoresponders ins nirvana. -> du erhältst kein spam
    wenn nun ein richtiger user ein mail schickt, so erhält er die autoresponder-nachricht und kann dir auf deine richtige e-mail-adresse schreiben. ;-)

    bin gespannt auf deinen artikel ...
  • raphael - 18.12.2002 09:27
  • raphael
  • http://raphb.ch/
  • yup. hat was, nur das ich eben befürchte, das die spamer wenn sie mal sehen das ne domain ne mailadresse hat, auf catchall hoffen und einfach auf an benutzer x@domain.tld mailen - womit ich dennoch mails krieg :)

    "[..] nicht vorhanden sind, geht die nachricht des autoresponders ins nirvana."

    ja, ins nirvana und per bouncer zurück zu mir in die hölle ;)
  • x-way - 18.12.2002 17:07
  • also, wenn ich jetzt von meinem autoresponder eine e-mail an deinen schicke, so geht das 100 mal hin und her, und dann bekommt mein autoresponder die bounces und antwortet auf diese oder wie?

blog comments powered by Disqus